Navigation

 
 

News

Studieren ohne Abitur

Die HM gehört zu den nachgefragtesten bayerischen Hochschulen bei StudienanfängerInnen mit Berufsausbildung (Foto: Unsplash)
Die HM gehört zu den nachgefragtesten bayerischen Hochschulen bei StudienanfängerInnen mit Berufsausbildung (Foto: Unsplash)

[07|04|2021]

HM beliebt in Bayern bei StudienanfängerInnen ohne Abitur

 

Die Hochschule München gehört zu den drei nachgefragtesten Hochschulen bei StudienanfängerInnen ohne Abitur in Bayern. Dies zeigt das aktuelle Ranking des CHE Centrums für Hochschulentwicklung. 2019 starteten insgesamt 100 Studierende ohne allgemeine Hochschulreife und Fachhochschulreife an der HM. Damit belegt die HM im Bundesland Bayern den 3. Platz hinter der TH Nürnberg mit 126 und FOM Hochschule für Ökonomie und Management mit 361 Studierenden ohne Abitur. Die Datengrundlage der Berechnungen sind Angaben des Statistischen Bundesamtes.

 

Insgesamt entschieden sich 2019 zwei Drittel aller StudienanfängerInnen ohne Abitur für ein Studium an einer Fachhochschule bzw. einer Hochschule für angewandte Wissenschaften. 28 Prozent wählten eine Universität, vier Prozent eine Kunst- oder Musikhochschule. Mit rund 64.000 nutzen so viele Menschen wie noch nie in Deutschland die Möglichkeit, mithilfe ihrer beruflichen Qualifikationen einen Studienplatz zu erhalten. Dabei nimmt die Tendenz, nach dem Bachelorabschluss ein Masterstudium anzuschließen, kontinuierlich zu. Im Studienjahr 2019/20 befanden sich rund zwölf Prozent aller Studierenden ohne Abitur im Bundesgebiet im einem Masterstudiengang. Zum Vergleich: Im Studienjahr 2015/16 waren es rund sieben Prozent.

 

Weitere Informationen zum Abschneiden der jeweils nachgefragtesten Hochschulen 2019 erhalten Sie auf dieser Webseite des CHE Centrums für Hochschulentwicklung.

 

 

Amanda Shala

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München